Mobil +43 664 / 5048220
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unter der Bezeichnung "BEWEHRTE ERDE" versteht man einen Verbundstoff, der die Widerstandskräfte zweier unterschiedlicher Materialien vereinigt, des Bodens und des Geokunststoffes für die Bewehrung. Oftmals ist die Eigenlast einer Steinmauer ein statisches Problem und Stahlbeton beeinträchtigt wesentlich das Umweltbild.

Die „BEWEHRTE ERDE" kann für den Straßenbau, Schutzdämme sowie Flächenerweiterungen (Parkplätze, Gärten) mit statischen Berechnungen angeboten werden. Das System besteht aus drei Elementen: Bewehrungsgitter– Geotextil– Füllmaterial. Ein wesentlicher Vorteil besteht darin, das vorhandene Aushubmaterial wieder zu verwenden. Die Frontseiten werden mit Grassaat begrünt, auch die Bepflanzung mit Sträuchern oder Efeu ist möglich.

Im engeren Sinne wird unter "bewehrte Erde" eine Form von Stützbauwerken verstanden.
Go to top